Informationen

Bakterienvermehrung



Bakterien: Verschiedene Formen der Fortpflanzung

Einleitung

Die Vermehrung von Bakterien erfolgt auf zwei Arten:

- Asexuell in einem Prozess, der Bipartition oder Cissiparity genannt wird.

- Sexuell in Prozessen, die Konjugation, Transduktion und Transformation genannt werden.

Hauptmerkmale

Bei einer Zweiteilung oder Cissiparität teilt sich ein Bakterium in zwei andere Bakterien. Anscheinend gibt es eine gleiche Aufteilung des zytoplasmatischen Inhalts zwischen den neuen Wesen. Da genetisches Material jedoch einzigartig ist und ohne zukünftigen Schaden nicht in zwei Hälften geteilt werden kann, verdoppelt es sich. Eine identische Kopie des ursprünglichen DNA-Strangs (genetisches Material) gehört zu einem der Tochterbakterien, während der ursprüngliche Strang bei den anderen Tochterbakterien verbleibt.

In Bezug auf die Vermehrung von Bakterien in der sexuellen Kategorie wird Sex als Mittel zur Übertragung von Teilen der DNA von einem Bakterium auf ein anderes definiert.

Bei der Konjugation sind zwei Bakterien nahe genug, dass eine zytoplasmatische Brücke zwischen ihnen entsteht. Durch diese Brücke gelangt ein Teil der DNA von einem in das Zytoplasma des anderen und verbindet sich mit der DNA des Empfängers. Dieses gemischte genetische Material wird die DNA von Tochterbakterien bilden.

Bei der Transduktion müssen die DNA-Donorbakterien mit einem Bakteriophagenvirus infiziert worden sein. Dieser Bakteriophage nutzt die Bakterien zur Vermehrung. Die DNA ihrer Nachkommen kann jedoch Teile der DNA der infizierten Bakterien enthalten. Diese Teile werden in die DNA der Empfängerbakterien eingebaut, wenn sie von den Tochterbakteriophagen infiziert werden.

Bei der Transformation inkorporiert ein Bakterium auf natürliche Weise freie Teile der DNA, die in der Umwelt zirkulieren. Diese Teile werden mit der DNA selbst gemischt, eine Aktion, die als Kompetenz bezeichnet wird. Diese gemischte DNA wird auf die Tochterbakterien übertragen, wenn sich dieses Bakterium durch Zweiteilung vermehrt. Die evolutionäre Funktion dieses Einbaus von freien Teilen der DNA ist unter Mikrobiologen immer noch umstritten.


Biologische Neugier:

Gentechnische Forscher nutzen die konkurrierende Eigenschaft von Bakterien, um die DNA von Bakterienstämmen künstlich zu modifizieren. Daher ist die Vermehrung von Bakterien für diesen technologischen Sektor sehr nützlich.

Video: Was zum Errsch sind Bakterien?! Gehe auf & werde #EinserSchüler (Februar 2020).