Allgemein

Funktionen der Muskeln des menschlichen Körpers



Muskeln: Funktionen in der Körperbewegung und -unterstützung

Einleitung

Die Muskeln des menschlichen Körpers erfüllen verschiedene Funktionen, die für das reibungslose Funktionieren unseres Körpers von grundlegender Bedeutung sind. In den Bereichen Bewegung und Kraft wirken sie am meisten. Es gibt verschiedene Muskeltypen in unserem Körper, die unterschiedliche Aufgaben erfüllen.

Muskelfunktionen

Körperbewegung

Dies ist eine der Hauptfunktionen des menschlichen Muskelgewebes. Diese Aufgabe übernehmen die Skelettmuskeln gemeinsam und ganzheitlich mit den Knochen und Gelenken.

Körperstabilisierung

Die Positionen, die wir in unserem täglichen Leben einnehmen (Stehen, Hocken, Liegen usw.), hängen stark von unseren Muskeln ab. Sowohl die Skelett- als auch die Körpermuskulatur stabilisieren unseren Körper. Diese Stabilisierung ist dank der Kontraktionen dieser Muskeln möglich.

Volumenregulierung

Diese Funktion wird von den Schließmuskeln der glatten Muskulatur wahrgenommen. Sie steuern beispielsweise den Rückfluss von Nahrungsmitteln aus dem Magen- und Blasenurin. Dies ist möglich, weil diese Muskeln die Austrittskanäle dieser Organe verstopfen.

Bewegung von Substanzen im Körper

Das beste Beispiel für diese Funktion ist die Bewegung von Blut in unserem Körper. Dies ist nur dank der Bewegungen des Herzmuskels möglich, der durch Kontraktion und Entspannung Blut durch die Blutgefäße pumpen kann. Diese Funktion kommt auch in unserem Verdauungssystem vor, wenn glatte Muskeln dazu beitragen, die Nahrung durch den Magen-Darm-Trakt zu transportieren.

Wärmeerzeugung

Die unwillkürliche Kontraktion der Skelettmuskulatur kann in unserem Körper Wärme erzeugen. Diese Funktion ist wichtig, um die Körpertemperatur auf der idealen Temperatur zu halten. Wenn wir uns an einem sehr kalten Ort befinden, ist es normal, dass es zu Schüttelfrost kommt, da die Skelettmuskulatur auf diese Weise Wärme erzeugt und die Körpertemperatur erhöht.

Letzte Überprüfung: 19.12.2008

___________________________________
Von Elaine Barbosa de Souza
Student in Biowissenschaften an der Methodistischen Universität von São Paulo.