Andere

Bodenverschmutzung



Bodenverschmutzung durch unbehandelte Kanalisation

Einleitung

Die Bodenverschmutzung erfolgt durch Bodenverunreinigung durch Stoffe, die die natürliche Struktur erheblich verändern können.

Hauptursachen und -folgen

Substanzen wie Müll, Abwasser, Pestizide und andere durch menschliches Handeln verursachte Schadstoffe verursachen schwerwiegende Auswirkungen auf die Umwelt.

Unkontrolliert auf dem Boden abgelagerte Schadstoffe verursachen eine Kontamination des Grundwassers (auch eine Wasserverschmutzung), giftige Gase und schwerwiegende Umweltveränderungen wie sauren Regen.

Die Deponie ist für die Freisetzung eines Schadstoffs verantwortlich, der selbst unter der Erde in dafür vorbereiteten Löchern ausläuft und die Bodenverunreinigung fördert.

Ein weiteres ernstes Problem, das bei diesen Deponien auftritt, ist das Mischen von Giftmüll mit gewöhnlichem Abfall. Dies liegt daran, dass es keinen Trennungsprozess dieser Materialien gibt. Infolgedessen erhält der Boden gefährliche und möglicherweise kontaminierte Produkte, die mit gewöhnlichem Abfall vermischt sind.

Der Boden besteht aus Luft, Wasser, organischen und mineralischen Stoffen. All diese Struktur ermöglicht die Entwicklung der verschiedensten Pflanzenarten, die wir kennen. Aus dem Boden entfernen wir direkt oder indirekt den größten Teil unserer Lebensmittel. Wenn diese kontaminiert sind, ist unsere Gesundheit gefährdet.

Hauptquellen der Bodenverschmutzung:

- Insektizide

- Lösungsmittel

- Waschmittel

- Arzneimittel und andere pharmazeutische Produkte

- Herbizide

- Leuchtstofflampen

- Elektronische Komponenten

- Farben

- Benzin, Diesel und Autoöle

- Hydraulikflüssigkeiten

- Düngemittel

- Batterien Chemikalien

Video: Deutschlands verseuchte Böden: Superpflanzen könnten helfen. Quarks (April 2020).