Optional

Kompost



Kompost (organischer Dünger): Ergebnis des Kompostierungsprozesses

Was ist Kompostierung?

Die Kompostierung ist ein Verfahren (eine Reihe von Techniken), das auf die Herstellung von Humus (organischem Dünger) durch biochemischen Abbau von organischen Abfällen (Pflanzen, Tiere, Kot) abzielt. Bei diesem Vorgang tritt die Vermehrung in großen Mengen von aeroben Bakterien auf. Ziel ist es, bei der Kompostierung den Zerfall organischer Abfälle zu vermeiden.

Organischer Dünger

Der in diesem Verfahren hergestellte Kompost (organischer Dünger) wird in der Landwirtschaft, im Landschaftsbau und im Gartenbau häufig verwendet. Es wird auch verwendet, um Böden zu bedecken und wiederzugewinnen, die ihre natürlichen Nährstoffe verloren haben.

Bedeutung der Kompostierung

Aufgrund der großen Müllmenge in Großstädten wird die Kompostierung zu einer notwendigen Maßnahme, da sie nicht nur Einkommen und Arbeitsplätze schafft, sondern auch den Bedarf an Deponien verringert. Es ist daher eine Maßnahme, die in direktem Zusammenhang mit der nachhaltigen Entwicklung des Planeten steht.

Während das Recycling von festen Abfällen zur Rohstoffgewinnung genutzt werden kann, können organische Abfälle zu Kompost für die Landwirtschaft werden. Somit wird eine selektive Speicherbereinigung zunehmend notwendig und wichtig.

Video: Kompost: So funktioniert das Drei-Kammer-System. MDR Garten (August 2020).