Andere

Kurzsichtigkeit



Myopie: Brennpunkt der Lichtstrahlen vor der Netzhaut

Was ist Kurzsichtigkeit?

Myopie, technisch bekannt als Hypometropie, ist eine Sehbehinderung, die am häufigsten durch das Vorhandensein der sehr langen Augenzwiebel verursacht wird. Eine übermäßige Krümmung der Linse oder der Hornhaut kann ebenfalls Myopie verursachen.

Im Auge einer kurzsichtigen Person laufen Lichtstrahlen auf einen Brennpunkt vor der Netzhaut zusammen.

Myopie-Symptome

Eine Person mit Kurzsichtigkeit (Myopie) sieht verschwommene (unscharfe) Objekte in weiter Ferne. Objekte in der Nähe sind deutlich zu sehen.

Korrektur

Myopie kann mit Hilfe von Korrekturbrillen, Kontaktlinsen oder chirurgischen Eingriffen korrigiert werden.

Wichtig:

- Der Augenarzt ist der Arzt, der für die Lösung von Sehproblemen zuständig ist.

Video: Kurzsichtigkeit. Odysso - Wissen im SWR (April 2020).