Information

Was ist das für ein Fisch, gefangen in Cape Coral, Florida?

Was ist das für ein Fisch, gefangen in Cape Coral, Florida?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Was ist das für ein Fisch?

Es wurde im Kanal in Cape Coral, Florida, gefangen. Die Kanäle sind reines Brackwasser - eine Mischung aus Salzwasser aus dem Golf von Mexiko und Süßwasser aus dem Caloosahatchee River - aber der Kanal, in dem der Fisch gefangen wurde, hat Zugang zum Golf, daher sollte es sich um Salzwasser handeln. Der Fisch war ungefähr einen Fuß lang, vielleicht etwas weniger.


Es sieht aus wie der Spotfin-Kieferfisch, Opistognathus robinsi. Der größere Augenfleck auf der Vorderflosse ist ein wichtiger Identifikator für diese Art. Sie sind in Florida nicht so verbreitet, bewohnen aber sandige Böden wie Kanäle. Bist du dir mit der Länge sicher? Es sieht ungefähr 5 Zoll von dem bereitgestellten Foto entfernt aus, wenn man es mit der Größe des Lochs im Dock vergleicht. Diese Art wird etwa 5 bis 6 Zoll groß.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Was ist das für ein Fisch?

Der Fisch wurde in Südwestflorida in Cape Coral gefangen. Etwa 6-8 Zoll lang, wie ein Zackenbarsch oder Saugnapf, hat aber zwei Zahnreihen. Was ist es? Es wurde in Brackwasser gefangen. Irgendwelche Ideen?

Vielleicht kann ein lokaler Fischer diesen Fisch identifizieren.

Der Typ, mit dem ich angelte, würde als lokaler Fischer angesehen und er hatte so etwas noch nie gesehen. Ich habe ein Video, das den gesamten Fisch wirklich gut zeigt, aber ich weiß, wie man es posten kann.

Ich poste auf You Tube und kopiere den Link hierher.

Wenn das an der Westküste gefangen wurde, würde ich denken, dass es ein Sculpins war. Wo Sie sind, gibt es Tausende von Fischarten.

Nein, es ist ähnlich wie bei Sculpins, aber das ist es nicht, und ja, haha, es ist wie eine Nadel im Heuhaufen zu finden, um hier einen Fisch zu finden

Dies scheint ein Golfkrötenfisch (Opsanus Beta) zu sein und hat sehr giftige Stacheln, Wunden sind sehr schmerzhaft und können anschwellen (ich habe keine Berichte über Stiche gesehen, die Schaden anrichten, aber Sie sollten es wahrscheinlich überprüfen). Sie sind essbar, obwohl sie nicht häufig gegessen werden, obwohl Sie wahrscheinlich überprüfen sollten.

Oben an der Ostküste von Newbrunswick haben sie einen sehr ähnlich aussehenden Salzwasserfisch - einen Lyngdorsch

Habe heute das gleiche erwischt. Was ist das??

Es könnte ein Stargrazer sein, ich habe bis vor zwei Jahren noch nie einen gesehen. Seitdem habe ich drei gefangen und meine Tochter einen. Als ich den ersten fing, dachte ich, es sei ein Austernknacker. Ein Fischer in meiner Nähe sah mich fangen und kam herüber. Er sagte mir, ich solle die Rückseite nicht berühren, es stellte sich heraus, dass es einen elektrischen Schlag auslöste. Sie vergraben sich im Sand (Augen auf dem Kopf) und greifen ihr Gebet an. Mir wurde gesagt, sie sind oder schmecken wie Seeteufel. Aus irgendeinem Grund kann ich kein Foto von dem Foto hinzufügen, das meine Tochter gefangen hat. Goggle Stargrazer.


Amazonisches “Flussmonster” im Caloosahatchee River entdeckt

Was kann bis zu 3 Meter lang werden, 200 Pfund wiegen und ist gepanzert wie ein Panzer? Das Amazonas-Flussmonster, der Arapaima.

Was hat ein Monsterfisch, der eine halbe Welt entfernt lebt, mit Florida zu tun? Der Arapaima könnte tatsächlich näher sein, als Sie denken.

Am Wochenende stieß eine Frau, die durch den Jaycee Park von Cape Coral ging, auf einen riesigen toten Fisch, der sie verwirrte.

Sie bemerkte zuerst, dass der Fisch entlang des Caloosahatchee River im Wasser trieb, aber erst, als sie mit ihrem Telefon ein Foto davon machte und es auf Facebook postete, konnte jemand ihn identifizieren.

“Er war größer als mein 7-jähriger. Ich dachte, das ist nichts, was ich je zuvor gesehen habe. Es war irgendwie weiß mit einem rosa Schwanz.”, sagte Leah Getts aus Cape Coral. “Er hatte eine riesige Art von offenem Bass, der wie ein Mund aussah. Es sah nicht nach etwas aus, von dem ich zuvor gehört oder gesehen hatte.”

Der schwimmende Kadaver hatte immer noch einen Haken im Maul, der nichts ähnelte, was sie jemals gesehen hatte, aber es dauerte nicht lange, bis Detektive in den sozialen Medien es herausgefunden hatten.

VERBUNDENTHEMEN

Korb mitbringen? Die neue Anstrengung, unsere Strände sauber zu halten

Luftballons von Ihrer Feier im Freien können für Wildtiere gefährlich sein

Zeremonieller Schrumpfkopf, der nach Jahrzehnten in den USA in den Amazonas zurückkehrt

3 Millionen US-Dollar für Umweltverbesserungen in SWFL vorgesehen

"Sie sagten, es sei ein Arapaima, und ich habe mir die Bilder angesehen und es war tot.&8221 fügte sie hinzu.

Mit freundlicher Genehmigung: Smithsonian's National Zoo & Conservation Biology Institute

Diese Antwort brachte nur weitere Fragen auf, wie zum Beispiel, wie ein 1,5 Meter langes Amazonas-Raubtier in den Caloosahatchee River gelangte.

John Cassani, ein Ökologe des Calusa Waterkeeper, befürchtet, dass die toten Fische bedeuten könnten, dass es noch mehr gibt.

"Das Hauptanliegen von Arapaima ist, dass sie sich auf natürliche Weise etablieren und reproduzieren würden", sagte Cassani.

Er sagte, während sich das Klima in Südflorida erwärmt, schleichen sich die Zonen, in denen Arapaima leben kann, weiter nach Norden, obwohl eine FWC-Risikostudie besagt, dass unsere Gewässer zu kalt sind, um sie zu unterstützen.

"Diese Risikostudie zu Arapaima wurde vor fast 10 Jahren durchgeführt", sagte Cassani.

Dies könnte einem aggressiven, gefährlichen Fisch möglicherweise die Tür öffnen, um in Floridas Süßwasser-Ökosystemen Verwüstung anzurichten.

“Offensichtlich ist ein großer aggressiver Raubfisch bei Anglern beliebt. Aber das Risiko für das Ökosystem überwiegt bei weitem den Erholungswert der Art.”


Atlantischer Scharfnasenhai

Lange und abgeflachte Schnauze weiße Hinterkante der Brustflossen schwarz umrandete Rücken- und Schwanzflossen, besonders bei jungen Menschen können kleine weißliche Flecken an den Seiten haben Lippenfurchen an den Mundwinkeln äußerer Zahnrand gekerbte zweite Rückenflosse entspringt über der Mitte der Afterflosse braun bis olivgrau mit weißer Innenseite schlanker Körper.

Wo gefunden:

INSHORE-Arten, die sogar in der Brandung vorkommen, kommen auch in Buchten und Flussmündungen häufig vor.

Eine kleine Spezies, 2 – 4 Fuß.

Bemerkungen:

Reife Erwachsene zwischen 2 und 2,75 Fuß lang 4-7 Neugeborene haben eine Länge von 9 bis 14 Zoll. Erwachsene ernähren sich von kleinen Fischen und Krebstieren.


Floridas neue invasive Art ist ein 10 Fuß langes Flussmonster

FORT LAUDERDALE (CBSMiami / AP) &mdash Florida befindet sich bereits in einem Kampf mit gefährlichen und invasiven Arten wie der burmesischen Python, dem Grünen Leguan und dem Rotfeuerfisch, und jetzt gibt es in dem Bundesstaat ein neues Raubtier namens Arapaima. Es ist ein Fisch, der bis zu 10 Fuß lang werden und Hunderte von Pfund wiegen kann.

Ein Toter wurde kürzlich im Jaycee Park von Cape Coral am Caloosahatchee River angeschwemmt, der vom Okeechobee-See nach Westen zum Golf von Mexiko fließt.

Der Arapaima stammt aus dem Amazonas in Südamerika und ist einer der größten Raubfische der Welt. Seine Schuppen gelten als undurchdringlich wie eine Rüstung. Und es ist hässlich, zumindest für die meisten Leute.

“Ich finde es irgendwie cool,”, sagte Kapitän Josh Constantine, der seit mehr als 20 Jahren in den Gewässern in der Nähe des Caloosahatchee River fischt und für sein Geschäft, Caloosahatchee Cowboys Charters, für mehr tätig ist als ein Jahrzehnt.

Fischer halten am 20. September 2017 eine Arapaima, auch bekannt als Pirarucu im westlichen Amazonasgebiet in der Nähe von Volta do Bucho im Ituxi-Reservat.
(Bildnachweis: CARL DE SOUZA/AFP über Getty Images)

Constantine sagte, der Arapaima könnte einem Tarpon am nächsten kommen, einem großen, athletischen Fisch, der in den Gewässern Floridas heimisch ist und eine beliebte Art für Sportfischer ist. Wie Tarpon können Arapaima für Nahrung aus dem Wasser springen und ihre Beute sind kleine Säugetiere, Eidechsen, Vögel und andere Fische.

Aber Constantine ist sich auch der Realität des Auftritts der Arapaima in Florida bewusst, die von der Florida Fish and Wildlife Conservation Commission bestätigt wurde.

„Ich kann mir nicht vorstellen, dass es gut für unser Ökosystem ist“, sagte er.

Und er hat recht. Der Arapaima ist aufgrund seines vielfältigen und unersättlichen Appetits eine Bedrohung für die einheimische Tierwelt Floridas. Es ist auch in der Lage, während seines Lebens Hunderttausende von Eiern zu produzieren.

Aber das ist hier anscheinend nicht passiert.

“Es gibt keine Beweise dafür, dass sich Arapaima in Florida in freier Wildbahn vermehrt haben,” der FWC in einer E-Mail.

John Cassani, Leiter von Calusa Waterkeeper, einer gemeinnützigen Gruppe, die sich dem Schutz von Wasserstraßen in der Region widmet, stimmte zu und schrieb in einer E-Mail, dass dies unwahrscheinlich erscheint, da Sichtungen selten sind und diese nur für den Caloosahatchee River auftreten können.”

Der FWC sagte, dass die Arapaima-Lebensräume durch ihre Empfindlichkeit gegenüber kaltem Wasser begrenzt sind und sie sogar in Wasser sterben können, das 60 Grad oder kälter ist. Sie könnten jedoch in den Gewässern des äußersten Südostens Floridas überleben.

Dr. Katherine Galloway, Biologin an der Nicholls State University und Expertin für Rotfeuerfische, sagte, dass Arapaima im Februar, März und April Eier legen, sodass es möglicherweise länger dauern könnte, bis sie eine Präsenz aufbauen.

Rotfeuerfische hätten schnell eine invasive Präsenz in Florida etabliert, sagte sie, weil Weibchen alle vier Tage Eimassen produzieren und bis zu zwei Millionen Eier pro Jahr freisetzen können.

Aber Galloway hatte eine unheilvolle Warnung vor den Arapaima. Wenn ein großes, fortpflanzungsaktives Exemplar gefunden wurde, „gibt es wahrscheinlich mehr in Florida“, sagte sie.

Galloway sagte, Rotfeuerfische ernähren sich von kommerziell und wirtschaftlich wichtigen Fischen, was sich auf den Tauchtourismus auswirkt. Allerdings ernähren sich Arapaima wie Rotfeuerfische von kommerziell wichtigen Fischen, was ihre Bedrohung für die Wirtschaft erhöht.

Staatliche Wildtierbeamte bitten jeden, der einen Arapaima oder andere nicht heimische Süßwasserfischarten in freier Wildbahn fängt oder sieht, die Hotline für exotische Arten unter 1-888-IVE-GOT1 (1-888-483-4681) anzurufen und dies über den FWC zu melden. 8217s I’ve Got 1 App oder melden Sie es online unter I’veGot1.org.

Der FWC sagte, er solle nach Möglichkeit ein Foto machen und den Ort, das Datum und die Uhrzeit der Sichtung angeben. Nicht heimische Fische sollten artgerecht getötet und nie wieder lebend ins Wasser entlassen werden.

Wie der tote Arapaima zum Caloosahatchee River gelangte, bleibt ein Rätsel. Es besteht die Möglichkeit, dass jemand es als Haustier hatte und es in die Wildnis entlassen hat.

Oder, schlägt Constantine vor, “jemand hätte es schon tot hierher bringen und es gehen lassen, nur um etwas anzufangen (Kraftausdruck). Es ist nicht zu sagen. Wir wissen es nicht.”

(Copyright 2021 CBS Broadcasting Inc. Alle Rechte vorbehalten. The Associated Press hat zu diesem Bericht beigetragen.)


Ernte und Besitz war verboten sowohl Zustand und föderal Gewässer vor Florida seit 1990.

  • Muss sofort frei, lebendig und unversehrt ins Wasser zurückgebracht werden.
  • Fotos können gemacht werden, aber nur während des aktiven Aktes der Freigabe. Fotos oder andere Aktivitäten wie das Vermessen der Fische sollten die Freisetzung in keiner Weise verzögern.
  • Große Goliath-Zackenbarsche sollten während der Freisetzung im Wasser gelassen werden. Die Skelettstruktur der großen Goliath-Zackenbarsche kann ihr Gewicht ohne irgendeine Art von Schaden nicht ausreichend aus dem Wasser heraus tragen. Wenn ein großer Goliath an Bord eines Schiffes oder aus dem Wasser gebracht wird, erleidet er wahrscheinlich eine innere Verletzung und gilt daher als geerntet.
  • Kleinere Goliath-Zackenbarsche aus dem Wasser zu entfernen, um Haken zu entfernen, ist nicht unbedingt eine schlechte Praxis, aber dieser Vorgang muss mit Sorgfalt und unter Verwendung der richtigen Fischbehandlungstechniken durchgeführt werden, und die Fische müssen so schnell wie möglich ins Wasser zurückgebracht werden.

Gesundheitswarnung für Caloosahatchee River – Franklin Locks

Das Gesundheitsministerium von Florida in Lee County hat eine Gesundheitswarnung für das Vorhandensein schädlicher Blaualgengifte in Caloosahatchee River – Franklin Locks herausgegeben. Dies ist eine Reaktion auf eine Wasserprobe, die am 7. Juni entnommen wurde. Die Öffentlichkeit sollte in und um Caloosahatchee River & #8211 Franklin Locks Vorsicht walten lassen.

Anwohnern und Besuchern wird empfohlen, folgende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen:

In Gewässern mit sichtbarer Blüte nicht trinken, schwimmen, waten, Wassermotorräder, Wasserski oder Boot benutzen.

Waschen Sie Ihre Haut und Kleidung mit Wasser und Seife, wenn Sie Kontakt mit Algen oder verfärbtem oder stinkigem Wasser haben.

Halten Sie Haustiere von der Umgebung fern. Gewässer mit Algenblüten sind für Tiere nicht ungefährlich. Haustiere und Nutztiere sollten bei Algenblüten eine andere Wasserquelle haben.

Kochen oder reinigen Sie kein Geschirr mit Wasser, das durch Algenblüten verunreinigt ist. Das Abkochen des Wassers wird die Giftstoffe nicht beseitigen.

Es ist sicher, Filets von gesunden Fischen zu essen, die in Süßwasserseen gefangen wurden und blühen. Fischfilets mit Leitungs- oder Flaschenwasser abspülen, die Eingeweide wegwerfen und den Fisch gut garen.

Essen Sie keine Schalentiere in Gewässern mit Algenblüten.

Was sind Blaualgen?

Blaualgen sind eine Bakterienart, die in Floridas Süßwasserumgebungen häufig vorkommt. Eine Blüte tritt auf, wenn schnelles Algenwachstum zu einer Ansammlung einzelner Zellen führt, die das Wasser verfärben und oft schwimmende Matten bilden, die unangenehme Gerüche ausstrahlen.

Einige Umweltfaktoren, die zur Blaualgenblüte beitragen, sind sonnige Tage, warme Wassertemperaturen, ruhige Wasserbedingungen und überschüssige Nährstoffe. Blüten können das ganze Jahr über erscheinen, sind aber im Sommer und Herbst häufiger. Viele Arten von Blaualgen können Giftstoffe produzieren.

Ist es schädlich?

Blaualgenblüten können die menschliche Gesundheit und Ökosysteme, einschließlich Fische und andere Wassertiere, beeinträchtigen.

Weitere Informationen zu möglichen gesundheitlichen Auswirkungen von Algenblüten finden Sie unter floridahealth.gov/environmental-health/aquatic-toxins.

Aktuelle Informationen zum Wasserqualitätsstatus Floridas und Benachrichtigungen zur öffentlichen Gesundheit bezüglich schädlicher Algenblüten und Strandbedingungen finden Sie unter ProtectingFloridaTogether.gov. Protecting Florida Together ist die gemeinsame Anstrengung des Staates, landesweite Informationen zur Wasserqualität bereitzustellen, um der Umwelttransparenz und dem Engagement für Maßnahmen Priorität einzuräumen.

Was mache ich, wenn ich eine Algenblüte sehe?

Das Florida Department of Environmental Protection sammelt und analysiert Algenblütenproben. Um eine Blüte an DEP zu melden, rufen Sie die gebührenfreie Hotline unter 855-305-3903 an oder melden Sie online.

Um Fischsterben zu melden, wenden Sie sich unter 1-800-636-0511 an das Florida Fish and Wildlife Research Institute.

Melden Sie Symptome von einer schädlichen Algenblüte oder einem Wassertoxin an das Florida Poison Information Center, rufen Sie 1-800-222-1222 an, um sofort mit einem Giftspezialisten zu sprechen.

Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn Sie glauben, dass Ihr Haustier nach dem Verzehr oder Kontakt mit Blaualgen-verseuchtem Wasser erkrankt ist.

Wenn Sie andere gesundheitliche Fragen oder Bedenken bezüglich Blaualgenblüten haben, rufen Sie das Gesundheitsministerium von Florida in Lee County unter (239) 690-2100 an.


Südamerikanisches „River Monster“ am Caloosahatchee River gefunden

Florida hat dinosaurierähnliche Alligatoren, invasive Eidechsen, rekordverdächtige Burmesische Pythons und so ziemlich alles andere, was man sich in seinem vielfältigen Ökosystem vorstellen kann. Als ob das nicht genug wäre, um Einwohner und Touristen beim Besuch ihrer Lieblings-Nationalparks und -attraktionen zu beunruhigen, gibt es noch eine weitere Kreatur, die der Liste hinzugefügt werden muss – die Arapaima.

Am Wochenende entdeckt, ging eine Frau aus Florida durch den Jaycee Park in Cape Coral, als sie einen großen, seltsam aussehenden, toten Fisch bemerkte, der entlang der Felsen des Caloosahatchee River angespült wurde.

„Es war größer als mein 7-Jähriger. Ich dachte: ‚Das habe ich noch nie zuvor gesehen‘“, sagte Leah Getts aus Cape Coral. „Es war irgendwie weiß mit einem rosa Schwanz. Es hatte eine riesige Art von offenem Bass, die wie ein Mund aussah. Es sah aus wie nichts, von dem ich zuvor gehört oder gesehen hatte.“

Mit freundlicher Genehmigung: NBC-2 News

Aber wenn Sie Zweifel haben, machen Sie ein Foto und posten Sie es in den sozialen Medien, wenn Sie nicht wissen, was es ist. Und tatsächlich erkannten Social-Media-Nutzer schnell den Amazon-basierten Arapaima.

"Sie sagten, es sei ein Arapaima, und ich habe mir Bilder angesehen, und es war tot", fügte Getts hinzu.

Der Arapaima passt zur Florida-Geschichte. Wenn Sie jemals die Show „River Monsters“ des Discovery Channel gesehen haben, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen die Kreatur nicht so fremd ist.

Getts bemerkte zuerst den toten Fischkadaver, der entlang der Wasseroberfläche trieb, bevor er das Foto schoss und in den sozialen Medien teilte. Sie bemerkte, dass der seltsame Fisch immer noch einen Haken im Maul hatte, was darauf hindeutete, dass er möglicherweise Opfer eines Freizeitfischerabenteuers von jemandem geworden war. Das Angeln im Jaycee Park ist nur vom Ufer aus erlaubt.

Aber nachdem das Foto gepostet wurde und die Benutzer erkannten, dass es sich um ein „Flussmonster“ handelte, wirft es nur noch mehr Fragen auf, wie zum Beispiel, wie es zum Florida River gelangt ist.

„Das Hauptanliegen von Arapaima ist, dass sie sich auf natürliche Weise etablieren und vermehren“, sagte John Cassani, Ökologe beim Calusa Waterkeeper.

Ähnlich wie jede invasive Art würde die Arapaima im warmen Klima des Ökosystems Floridas gedeihen. Die aggressiven und räuberischen Süßwasserarten würden eine Reihe von Bedrohungen für das Ökosystem darstellen, wenn sie sich auf natürliche Weise über die Eindämmung hinaus ausbreiten würden.

„Natürlich ist ein großer aggressiver Raubfisch bei Anglern beliebt. Aber das Risiko für das Ökosystem überwiegt bei weitem den Erholungswert der Art“, fügte Cassani hinzu.

Laut dem Smithsonian National Zoo and Conservation Biology Institute ist der Arapaima potenziell der größte Süßwasserfisch der Welt mit einem Wachstumspotenzial von bis zu 440 Pfund (200 Kilogramm) und 10 Fuß (3 Meter) Länge. Während dies ein extremer Fall in der Größe ist, werden sie traditionell etwa halb so schwer und etwa 2 bis 2,7 Meter lang, was näher an dem entlang des Caloosahatchee liegt.

Interessieren Sie sich für Floridas Natur? Für Geschichten wie diese und vieles mehr: Florida-Insider widmet sich der Aufklärung, Unterhaltung und Information seiner Leser über alles in Florida. Leicht zu lesender Inhalt in Ihrer Handfläche und deckt die wichtigen Geschichten ab.


Was ist das für ein Fisch, gefangen in Cape Coral, Florida? - Biologie

Gepostet von Daniel Eggertsen am 12. April 2010 in Uncategorized · Kommentare deaktiviert

Ich mache Ende Februar Urlaub in Cape Coral Florida und bleibe in einer Villa an einem Kanal, es ist ein Salzwasserkanal. Kann ich direkt aus dem Kanal fischen, was soll ich für Köder und Ausrüstung verwenden und welche Arten eignen sich gut zum Fressen oder soll ich einfach alles, was ich gefangen habe, freilassen?

Die Kanäle von Cape Coral sind voller Fische. Ich habe das System ziemlich ausführlich gefischt, Sie können eine ganze Reihe von Fischen aller Größen fangen. Beim Angeln bleiben die Kanäle in der Nähe der Ufermauern und rund um die Docks. Dort gibt es viel mehr Fische als im Zentrum. Auch Kanäle, die näher am Caloosahatchee River liegen, produzieren tendenziell mehr als jene weiter im Landesinneren. Einige Fische, die Sie wahrscheinlich fangen werden, sind: 1) Mangrovenschnapper – sind die häufigsten Fische und im Allgemeinen im Größenbereich von 6″-14″. Wenn Sie das Glück haben, genügend Fische in der Größe eines Halters zu fangen, sind sie großartig zu essen. Verwenden Sie lebende oder frisch getötete Garnelen als Köder. 2) Jack Crevalle – Pfund für Pfund der beste Kampffisch, den es gibt. Dieser große runde Fisch wird einen fantastischen Kampf liefern. Typischer Fisch, der in den Kanälen gefangen wird, wiegen zwischen 2 und 25 Pfund. Ich habe letzten Sommer in einem Salzwassersee in Cape Coral einen 25-Pfund-Jack gefangen, der über 150 Yards einer 6-Pfund-Testleine abgerissen hat. Verwenden Sie große Garnelen oder kleine Pinfish als Köder. Kein gut schmeckender Fisch. 3) Schwarzspitzenhaie – Die Kanäle sind voll von jungen Haien im Größenbereich von zwei bis vier Fuß. Sie können als Köder an fast allen lebenden Fischen gefangen werden. Nur zum Verzehr geeignet, wenn es sofort nach dem Fang gereinigt wird. 4) Rotbarsch – Großartiger Kampffisch, der versucht, die Schnur und alle umliegenden Docks oder andere Hindernisse zu durchtrennen. Tolles Tischgericht. 5) Snook – Ähnlich wie Rotbarsch in vielerlei Hinsicht – auch gutes Essen. Diese repräsentieren die fünf Hauptarten, die in den Kanälen gefangen werden. Ich habe auch große Goliath Grouper, Ladyfish, kleine Tarpon und viele andere Arten gefangen.


Fische in den Süßwassern von Florida Gallery

Diese durchsuchbare Galerie enthält 220 Einträge von Florida-Süßwasserfischen, jeder mit einem Live-Bild, Schlüsselmerkmalen für die Feldidentifikation und Lebensraumbeschreibung.

Der Flagfish, der in dieser Galerie enthalten ist, ist eine von drei Süßwasserarten, die nur in Florida heimisch sind. Florida Museum Foto von Zachary Randall

Die Informationen basieren auf dem Leitfaden „Fishes in the Fresh Waters of Florida“ und dem Atlas, der von Ichthyologen des Florida Museums verfasst und 2018 von der University Press of Florida veröffentlicht wurde. Dieses Buch kann auf der UPF-Website erworben werden und enthält Punktverteilungskarten und Vergleiche mit ähnlichen Arten.

Verwenden Sie das Suchfeld unten für spezifische Anfragen oder sortieren Sie Fische nach Familien, Hauptmerkmalen, Regionen, Status oder bestimmten Entwässerungen, in denen Arten vorkommen. Oder durchsuchen Sie alle Arten unten.

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Fotografen, die nicht zum Florida Museum gehören, müssen direkt kontaktiert werden, um die Erlaubnis zur Verwendung ihrer Bilder zu erhalten.


Schau das Video: Cape Coral Florida besuchenUnser Florida USA Leben (Oktober 2022).